• Allgemein
  • Reviews ARTE Elvis- & Summer of the 60´s am 15.August 2010

Reviews 18 - 12-04

cinesoundz - recommendationz  
 
The stuff featured here is NOT produced by cinesoundz (we can´t be everywhere), nevertheless - have a look and ... listen ! You can listen to most of the albums (and order only what you like) via click on the buttons below each cover - in most but not in all cases you will then be transfered to amazon.de. For further questions : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
bravo archiv>>>

 
soundtracks :  
 
Deep Throat Anthology, parts I & II
- Original Soundtrack - Various Artists
Arrow Productions / Light In the Attic Records

Ein echter Coup des Labels aus Seattle, unlängst mit einer 60s/70s Funk & Soul-Kopplung heimischer Größen gestartet, ist dieser (weitgehend von unbekannten Musikern & Vokalisten eingespielte) Soundtrack zum Porno-Klassiker Deep Throat von 1972, dem Film, der auf dem Höhepunkt der sexuellen Revolution eine Art Bindeglied zwischen Aufklärungs- und Hardcore-Film wurde, sowie seiner nach dem unerwarteten Erfolg mit weit höherem Budget gedrehten Fortsetzung. Deren 8 Tracks, zwischen Easy Listening, Blaxploitation-Funk- und Shirley Bassey-Grandezza sind hier an den Anfang gestellt worden und machen die Cd auch für Non-Porno-Fans interessant - der Soundtrack des Originals, der zunächst nur in kleiner Auflage den abspielenden Kinos zur Verfügung gestellt und nicht kommerziell veröffentlicht wurde, ist musikalisch meist bescheidener ausgefallen, wartet aber auch mit einigen kuriosen Tunes (Bubbles) und Dialogen auf. Bonuspunkt für das ..griffig und doch dezente Linda-Lovelace-Cover/Sticker-Arrangement.
 deepthroat.jpg (7450 Byte)
listen & order
 
Die Fetten Jahre Sind Vorbei
- Original Soundtrack -
Various Artists - Mute / EMI

Die Tonspur des deutschen Überraschungserfolges dieses Jahres in Cannes bot nur einigen wenigen Stücken Platz. Das Schauspieler-Team um Hans Weingartner kompilierte in Zusammenarbeit mit den musikalischen Beraterinnen Goltermann/Erichsen eine satte Menge sogenannter Indie-Tracks zumeist aus dem Mute/Virgin/EMI-Pool dazu, die dem Film verwandte Stimmungen nachzeichnen. Auf gleich zwei Cds finden sich nun über 30 Tracks von Depeche Mode und Element of Crime über The Notwist bis zu Nada Surf und den Trashmonkeys, sowie zum Finale ein französischer Beitrag von Darsteller Burghart Klaußner und ein Videotrack von den Cannes-Erlebnissen der Crew.
 diefettenjahre.jpg (7013 Byte)
listen & order
 
Heimat 3
- Original Soundtrack - Composed by Nikos Mamangakis & Michael
Riessler - Bella Musica

Für den dritten Teil seines Epos hat Edgar Reitz neben seinem bisherigen Stammkomponisten Nikos Mamangakis auch mitdem Klarinettisten Michael Riessler zusammengearbeitet (und letzteres Zusammenwirken anhand einiger Beispiele) auf dem im November abgehaltenen Soundtrack-Cologne-Branchentreffen eindrucksvoll demonstriert. Die CD enthält nahezu alle in Heimat 3 gespielten Musikstücke, also sowohl die Scoremusiken beider Komponisten als auch die Performances von Salome Kammer alias Clarissa Lichtblau, so zwei internationale Volkslieder, zwei furiose, vom Zappa-gestählten Ali N.Askin arrangierte Cross-Over-Bühnenmusiken mit David Moss, die auf Robert Schumanns/Heinrich Heines "Dichterliebe" basieren, die "Günderrode-Lieder" aus der Feder von Wolfgang Rihm und die Eclipse (nach Ovid-Impressionen) von Michael Riessler) - macht 66 min öfters fordernder Kunst, die im dreisprachigen Booklet kommentiert wird. Auch eine (kürzlich noch aus technischen Gründen) zurückgerufene Gesamtausgabe aller drei nun bei Bella Musica erschienenen Heimat-Filmmusiken ist für die nächste Zukunft avisiert.
 heimat3.jpg (4786 Byte)
listen & order
 
Open Water
- Original Soundtrack -
Various Artists - TVT Soundtrax

Die Macher dieses kleinen und so nachhaltig wirkenden Films haben wohl nicht umsonst Graeme Revell zum Komponisten erkoren, war dessen Beitrag zur beklemmenden Spannung des australischen Thrillers `Dead´ Calm von 1989, der seinen drei Hauptdarstellern zu einer internationalen Karierre verhalf, doch immens. Auch hier ist ein Pärchen der Weite und Gewalt des Meeres, noch schonungsloser und realer, ausgeliefert. Ohne daß der Film reißerisch wird, rührt er an existenzielle Urängste, die Revell subtil mit Ambient-Elektronik und sparsamer Percussion begleitet, aber nicht unnatürlich verstärkt. Den ersten Teil des Soundtracks bilden einige Traditionals der exotischen Inselwelt, in die das Paar zum Tauchurlaub entfliehen wollte, was die abrupt endende CD als zweigeteiltes Ton-Dokument einer besonderen Kinoerfahrung interessant macht.
 openwater.jpg (6923 Byte)
listen & order
 
I Am Dina
- Original Soundtrack -
Composed by Marco Beltrami - Decca / Universal

Originalmusik zum nun auch nach langer Verzögerung hierzulande im Kino startenden gleichnamigen Film von.Ole Bornedal ("Nightwatch") mit der furiosen Hauptdarstellerin Maria Bonnevie, Gerard Depardieu und Christopher Eccleston vom jungen Hollywood-Komponisten Marco Beltrami, der hier einmal gegen sein ( in der "Scream"-Nachfolge) gängiges "Typecasting" als Horror Spezialist seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen kann. Die dramatische Life-Story einer impulsiven und seit früher Kindheit mehrfach traumatisierten norwegischen Cellistin bietet dafür mit seinen historischen und norwegischen Quellen reichlich Gelegenheit und Material für einen lohnenden Soundtrack. Naheliegend, daß die CD auch als Vehikel für die weitere Popularisierung der bemerkenswerten frankokanadischen Singer-Songwriterin und Cellistin(!) Jorane, deren Stimme & Songaufbau an Tori Amos erinnert, mit zwei Filmtiteln sowie drei zusätzlichen Bonus-Tracks genutzt wird :
http://www.jorane.com/
 iamdiana.jpg (7359 Byte)
listen & order
 
Ray
- Original Soundtrack - Ray Charles & Band
Atlantic / Rhino / WMG Soundtracks

Jazz, Soul- und R&B-Legende Ray Charles vertarb leider kürzlich, ohne die Premiere von Taylor Hackford's über einJahrzehnt mit ihm gemeinsam vorbereiteten Biopic noch miterleben zu können, doch der Hauptdarsteller & in der Folge seiner excellenten Darstellung frischgebackener Oscar-Kandidat Jamie Foxx hatte den Segen des Meisters. An der Auswahl von Tracks, viele davon live gibt es als Appetizer und Einstieg ins Charles´umfangreiches Werk wenig zu kritteln, allein hätten ein oder zwei Vergleiche mit den im Film auch vereinzelt (gegen anfänglichen Widerstand aus Charles´ Umfeld) von Foxx interpretierten Tracks die Compilation zum leider abrupt und hastig endenden Film über das Leben des blinden und lange drogenabhängigen schwarzen Ausnahme-Musikers, der mit unvergleichlicher Energie nicht zuletzt auch die Regeln des Musikbiz teilweise auf den Kopf stellte, gänzlich unverzichtbar gemacht.
 ray.jpg (4968 Byte)
listen & order
 
Alfie
- Original Soundtrack - Composed & performed by Mick Jagger &
Dave Stewart - Virgin / EMI

Dave Stewart & der Stones-Sänger kennen sich von der gemeinsamen Arbeit Jaggers '87er Soloalbum "PrimitiveCool". Nun widmen sich beiden den Songs zum Remake 60er-Jahre-Klassikers "Alfie", das hier vor allem zum Jude-Law-Vehikel gerät (der derzeit im Kino allgegenwärtige Frauenschwarm war auch zu den Aufnahmesessionsanwesend, ohne aber hörbare Spuren zu hinterlassen ). Immerhin einmal auch bei melodramatischen Szenen keine Streicher, sondern vertraute (Stones)-Mid-Tempo-Melodik & Instrumentierung sowie zwei Duette mit der jungen Senkrechtstarterin Joss Stone, der auch der legendäre Bacharach-Titletrack für eine Mainstream-Interpretation überlassen wird - es hätte, im Vergleich mit dem Main-Title Original und für den gesamten damaligen Score incl. solcher Perlen wie "Nicki", schlimmer kommen können.
 alfie.jpg (5214 Byte)
listen & order
 
Fahrenheit 9/11
- Original Soundtrack -
Various Artists - Epic / Sony Music Soundtrax

Die ungemein erfolgreiche, aber auch insbesondere in den USA stark polarisierende Doku von Oscar-Gewinner Michael Moore gab nie vor, neutraler Beobachter der Ereignisse um den 11. September 2001 zu sein - sie bezieht klar Stellung gegen die Politik der alten und neuen US-Regierung. Auch die nach Querelen um den TV-Termin gerade noch rechtzeitige Sendung des Films konnte allerdings den Bush-Wahl-Erfolg letztlich nicht verhindern. In der Tonspur sind mal mehr, mal weniger überraschende p.c.-Klassiker aus dem Deuvre der demokratischen Musiker-Support-Posse versammelt - vom "Boss", Pearl Jam und Dylan über John Fogerty & die Dixie Chicks bis zu einem neuen, von `Nine Inch Nails´ Mastermind Trent Reznor produzierten Track für `Rage Against The Machine´-Frontmann Zack de la Rocha, die im Film zumeist zusätzlich kommentierende Wirkung haben.
 fahrenheit911.jpg (7357 Byte)
listen & order
 
O Happy Day
- Original Soundtrack - Various Artists
Copenhagen Records / India Records

Oh Happy Day : eine romantische, kleine, dänische Komödie (und eine Liebeserklärung an die Gospelmusik), zu derüberraschenderweise Rick Astley (!) den Soundtrack komponierte. Der 80er Jahre-Stock-Aitken-Waterman-Schützling Astley, der mitseinem mit seinem Hit "Never Gonna Give Your Up" weltweit die Charts anführte, ist mittlerweile mit einer Dänin verheiratet. Er zeigt sich Jahrzehnte nach seinen kommerziellen Erfolgen wieder als vielseitiger Sänger, aber vor allem als Instrumentalist sowie Song- und Score-Komponist, der in der Folge des Soundtracks sogar wieder Tourpläne schmiedet - mit von der CD-Partie sind zunächst, neben einer Mahalia Jackson-Aufnahme : Shirley Caesar, Annisette, Wayne Hernandez & die Tuff Singers.
 ohhappyday.jpg (10163 Byte)
listen & order
 
Bridget Jones 2 - The Edge of Reason
- Original Soundtrack -
Various Artists - Island / Universal

Gute Laune-Kopplung zum sogenannten Frauen-Film der Saison. Nicht nur zwischen den Filmfolgen, auch zwischen denbeiden Soundtrack-Mainstream-Alben gibt es Parallelen : Robbie Williams, Gabrielle, Marvin Gaye oder Diana Rossi - why change a winning team ? Gängige Gefühlsregungen unkompliziert, einigermaßen geschmackvoll (wenn schon nicht überraschend) und dank seiner Darsteller stellenweise wirklich komisch ans Kinomassen-Publikum durchzureichen, da ist dieser Film (und auch sein Soundtrack zwischen Alt & Neu) erneut erfolgreich.Wenig zu tun bleibt für den Score-Komponisten Harry Gregson-Williams, von dem sich gerade ein Track ans Ende der Cd verirrt hat.
 bridgetjones2.jpg (7621 Byte)
listen & order
 
Aus der Tiefe des Raumes
- Original Soundtrack -
Composed by Alex Haas & Stefan Noelle - Normal Records

Aus den im deutschen Film allgegenwärtigen Musikbudget-Restriktionen heraus entstand für diese sehr eigenen deutsche Komödie, einen Erfolg der diesjährigen Hofer Filmtage in der Zusammenarbeit von Regisseur Gil Mehmert, Music Supervisor Beckmann und den Musikern Alex Haas (Kontrabass und E-Bass) und Stefan Noelle (Gitarren, Drums, Percussions, Baritonsax) im Sound großteils verblüffend authentisch nach 1965 klingendes Konglomerat zwischen Schlager, Easy Listening und Beat . Aus der Tiefe dieses Raumes wurden also amüsanterweise fiktive Heros wie The Boogles, The Preparations oder Schlagterstar Tex Schauer geboren. Viel Spaß beim Hören und möge sich der dazugehörige Streifen noch etwas in den Kinos halten... Zuletzt sei hier noch auf den ebenfalls erschienenen Klassik-Soundtrack zum französischen Film `Schau Mich An!´ hingewiesen. www.normal-records.de
 ausdertiefe.jpg (5924 Byte)
listen & order
 
Status Yo
- Original Soundtrack -
Various Artists - New Noise Recordings / Labels

Überraschend ok´er Kino-Film zum Phänomen "Hip Hop" (in Berlin). MCs, DJs, Tänzer & Kiez-Cruiser, alle Laiendarsteller, turnen relativ souverän und oft sehr komisch-präsent durch eine Story mit den Koordinaten Party-Vorbereitungs-Chaos, Altenheim-Action, Glatzen-Klatsch-Breakdance, Kultur-Konflikt, Liebes-Pech, Crew-Storys, Großstadt-Hustle, Playback-Rap etc bis hin zur Mega-Jam unter der Brücke. Der Soundtrack geht als Hörfilm, also mit jeder Menge eingemischten Dialogpassagen auch über weite Strecken in Ordnung, auch wenn ein paar der Gags Geschmackssache sind.
 statusyo.jpg (6221 Byte)
listen & order
 
Genesis II
- Original TV Soundtrack -
Composed by Caroline Petit - BMG France

Inmitten Kenias, in unmittelbarer Nähe der Wiege der Menschheit wird mit Hochdruck an der Renaturierung des Meru-Nationalparks gearbeitet. Das Gebiet, bekannt durch James Hill's "Born Free" aus dem Jahre 1966, war für über zwanzig Jahre Wilderern, Banditen und Milizen überlassen. Nun sollen der Nationalpark aufgebaut und Tierpopulationen wieder angesiedelt werden. Die französisch-deutsche TV-Ko-Produktin GENESIS II dokumentiert das Projekt mit eindrucksvollen Bildern und auch Klängen : Komponiert & arrangiert von der jüngst in ihrem Heimatland vielbeschäftigten Französin Carolin Petit, die auch die Klavierparts übernahm, entstanden in Budapest opulente Orchester-Parts - die exotische Präsenz des indonesischen Superstars Anggun, deren neue Platte Anfang nächsten Jahres zunächst u.a. in Frankreich veröffentlicht wird, gibt dem für TV-Verhältnisse einmalig aufwendigem Unternehmen den letzten Schliff. Mal sehen, welcher meistbietende Privatsender das alles dann hierzulande durch Werbepausen verschandeln wird. Genesis II
 genesis2.jpg (8058 Byte)
listen & order
 
Laura´s Stern
- Original Soundtrack - Composed by Hans Zimmer &
Nick Glennie Smith - BMG

Über den Part von Hollywood-Resident Hans Zimmer an dieser Aufnahme des hier vom Mitkomponisten Nick Glennie Smith dirigierten Filmorchesters Babelsberg für den konventionellen deutschen Zeichentrickfilm "Lauras Stern" nach dem erfolgreichen Kinderbuch von Klaus Baumgart darf spekuliert werden. Mit Henning Lohner hat ein weiterer Mitarbeiter von Zimmers Media Ventures-Musikfabrik den einfach-eingängigen symphonischen Klängen zugearbeitet. Unnötigerweise werden weiterhin zwei gesichtslos-konfektionierte Mainstream-Pop-Tracks der Gruppe Wonderwall gefeatured, die endgültig keinen Raum mehr für (kindliche) Imagination lassen.
 laurasstern.jpg (8113 Byte)
listen & order
 
other filmmusic :  
 
Various Artists - Pink Panther´s Penthouse Party
MGM Music / Virgin / EMI

40 Jahre Pink Panther - genug Anlaß für MGM, die in den USA schon seit Jahresende 03 laufende, vom derzeit allgegenwärtigen Graphic Artist SHAG (www.shag,com ) gestaltete Kampagne unter Herausbringung der (nur unter Abstrichen empfehlenswerten) deutschen DVD-Box auch hierzulande auszuweiten und republikweit in Szene-Locations wie dem Münchner Funky Kitchen Parties abzuhalten, die bedauerlicherweise (von Originalmusik ganz zu schweigen) die coole Katze, Ihre Toon-Turns oder die Musik dieser auf Mancini´s 60´s-Steilvorlage bezugnehmenden Auftrags-Cd (die bis vor kurzem nur als US-Import erhältlich war) nur in Spurenelementen enthalten. Die meisten (Remix-)Beiträge, einige immerhin exclusiv (wie St.Germain´s Dub-Reggae als echte Bereicherung) gehen auch zusammen durchaus in Ordnung und ergeben eine hübsch retroangehauchte Lounge- und Dance-Kopplung -Schlimmer könnte es mit einem im Dreh befindlichen neuen Clouseau-Film-Versuch (mit Steve Martin in dessen Rolle) ausfallen...
 pinkpanther.jpg (2974 Byte)
listen & order
 
Various Artists - Music For Films edit. 9
Freibank

Die aktuelle und mittlerweile neunte Auflage der "for films" Reihe präsentiert erneut vom Freibank-Verlagsteam aus Ihrem ständig wachsendenVerlags-Repertoire und abseits des Mainstream für Zelluloid und Werbung ausgewählte und mit Nachdruck empfohlene Beispiele für die Belange der Filmindustrie. Diesmal dabei : Künstler wie: Bio Bonsai, Märtini Brös, Burnt Friedman, Patric Catani, Er France u.v.m. Für Interessierte außerhalb der Branche ist der Sampler exclusiv auf der website www.freibank.com erhältlich.

Jüngster und explizit auf die Werbewirtschaft focussierter Ableger ist auch die unlängst an gleicher Stelle kompilierte "Nacht der Löwen"-Cd die als Giveaway bei der diesjährigen Cannes-Rollen-Tour platziert wurde. www.canneslions.de
 musikforfilms.jpg (8422 Byte)
listen & order
 
Helm & Heik - 2 Glorreiche 7
Acoustic Music / Rough Trade

Die Zusammenarbeit von Leone/Morricone für "Spiel Mir das Lied vom Tod" inspirierte bekanntermaßen nachfolgende Musikergenerationen, ein weiteres Beispiel : die beiden Studienkollegen und (Akustik)-Gitarren-Virtuosen spielen ihre Versionen berühmter Filmmusiken. Das Konzept ist so einfach wie wirkungsvoll : Soundtracks on Guitar Anspieltipps : Nach der 2oth Century Fox-Fanfare (!), die nachfolgenden "Glorreichen Sieben", "Miss Marple" das James Bond-Thema sowie später Vinve Guaraldi´s "Linus & Lucy-Thema" aus den "Peanuts". Keine Ausfälle... TIP : Die zwei glorreichen Halunken sollen übrigens auch live ein Erlebnis sein - watch out ! www.helmundheik.de
 helmheik.jpg (7648 Byte)
listen & order
 
Ennio Morricone - Movie Masterpieces
- BMG

Diese CD wirbt unrichtigerweise damit, die erste labelübergreifende Ennio Morricone-Best-of-Compilation zu sein (man erinnere nur die EMI-Best of aus dem Jahr 2000) - in der Tat verließ sich BMG bisher meist auf die Vielzahl der (Western-)Musiken in den konzerneigenen italienischen Archiven, nun berücksichtigt man auch bei Bertelsmann zumindest Klassiker anderer Genres wie "Clan der Sizilianer", "The Mission" oder "Cinema Paradiso", während "Death Rides A Horse" (nur um einen "Kill Bill"-Track zu berücksichtigen) ein Fremdkörüper bleibt. Das Werk des Maestro bedarf an dieser Stelle keiner Einleitung mehr und dem Morricone-Kenner werden keine Überraschungen mehr geboten, doch hat die vorliegende Zusammenstellung (mit Linernotes von Regisseur Alex Cox, der kürzlich erst mit Morricone zusammenarbeitete und auch auf der "Once Upon A Time in the West"-DVD als Kommentator agierte) zumindest als weitenteils durchhörbare Zusammenstellung der bekannteren Orchestertracks, zumal in remasterter Form, ihre Berechtigung.
 enniomorriconemovie.jpg (6553 Byte)
listen & order
 
Henry Mancini - Our Man in Hollywood -
- Dear Heart / Other Songs About Love - RCA Victor / BMG ARIS

Weitere Veröffentlichung in der verdienstvollen RCA Victor Originals-Reihe, die, meist Entertainern wie Perry Como oder Della Reese gewidmet, je zwei alte Originalalben auf einer CD vereint. Hier die 62er und 65 er Alben-Klassiker mit Mancini-Kompositionen und einigen Fremdtracks - Originalartwork und Liner Notes von Fachautor Brian Belton im Booklet.
 henrymancini.jpg (6556 Byte)
listen & order
 
Will & Grace
- Original TV Soundtrack - BMG US (ARIS)

Ganz nette Camp-Kopplung zur US-Comedy-Serie auf NBC im Glitzerdesign :Gay Icons wie Cher, Jennifer Lopez, Gloria Gaynor Tom Jones oder offen homosexuelle Künstler wie Queen´s Freddie Mercury oder Elton John geben sich ein Stelldichein, Hauptdarsteller-Dialoge finden über dem Holiday-Backingtrack von Madonna statt oder es werden wie auch in der Serie bereits Duette mit Gesangsstars wie Barry Manilow oder Carly Simon veranstaltet. Let the Music out...
 willgrace.jpg (9898 Byte)
listen & order
 
pop:  
 
Various Artísts : Team Kitty-Yo 1994-2004
Kitty-Yo

Zum 10-jährigen Label-Geburtstag beschenken sich die Berliner und Ihre Zielgruppe mit einer prallvollen-ekelektischen Doppel-CD, so druckfrisch, daß sich sogar ein kurzes nachgerufenes Dankeschön an ihren Förderer John Peel im Booklet findet. Es tummeln sich Acts wie Tarwarter, Gonzales, Peaches, Maximilian Hecker, Kante, Jimi Tenor und natürlich Louie Austen - wenn auf der ersten Cd, mit brandneuen und unveröffentlichten Tracks, sowie wenn auf der zweiten (Bonus)-CD, mit einem Blick auf mehr oder weniger weiter zurückligende Tracks. Auch wenn einem in diesem Mixed Bag nicht jede (Elektro-)Ingredienz schmecken muß, macht das doch Lust auf weitere frische Einkäufe mit Kitty...
Yo!Happy Birthday! Go on Going for Gold...
 teamkitty.jpg (6143 Byte)
listen & order
 
Quarks - Quarksland
Home Records - Sony

Mehr Elektronisches aus der kühlen Hauptstadt, mit dem man erst warm werden muß. Karg-fremdelnde, zurückgenommene Wohnzimmerpop-Instrumentierung, meist deutsch gesungen und weniger poppig als das vorangegangene Album, "Trigger Me Happy". "Quarksland" von Jovanka von Willsdorf und (bis vor kurzem) Niels Lorenz, inzwischen wird mit neuen Begleitmusikern getourt.
 quarks.jpg (5930 Byte)
listen & order
 
Richard Cameron - Back
Drive-In Productions - Konkurrent/Eigenvertrieb

Richard Cameron, World Traveler & DJ, vielen noch bekannt als Hälfte des bekannten DJ- und Produzentenduos A&C bzw.Arling & Cameron, lebt mittlerweile mit Projektpartnerin und Frau Mrs.Cameron in Berlin (klingt aber nicht so), ohne die lebhafte Holland-Connection abreissen zu lassen. (more at : www.mrandmrscameron.com) Cameron, der hier stimmlich öfters an Jon Marsh von The Beloved erinnert, macht mit seinem neuen Solo Album, 'Back' allerdings sowohl einen Schritt nach vorn, in Richtung Unabhängigkeit von Fremd-Studios, Labels und Vertrieben. Musikalisch geht es sozusagen back to the roots of the singer songwriter...finden hier doch, den High Llamas oder sogar teilweise den Nits-Landsmännern nicht ganz unähnlich, zahlreiche Beatles- und Beach Boys-Reminiszenzen. Achtung, Track 9 : (weil?) deutsch und stark gewöhnungsbedürftig.
 richardcameron.jpg (13249 Byte)
listen & order
 
Leonard Cohen - Dear Heather
Columbia / Sony

Cohen mit sonorem und tief-brüchigem Altersbaß und den bewährten weiblichen Background-Vocals auf seinem vierzehnten Studioalbum. Bis auf den letzten (Live) Track sind alle Stücke des Albums von Frauen produziert : Sharon Robinson, Leann Ungar oder seiner langjährigen Sängerin Anjali Thomas. Die meisten der mehr als gesungen rezitierten bis gemurmelten Tracks des alten Poeten verfehlen trotz teilweise etwas konventioneller Arrangements und Ausfällen wie dem Titeltrack ihre Wirkung nicht - it´s Cohen time - wieder einmal.
 leonardcohen.jpg (5368 Byte)
listen & order
 
Brian Wilson - Smile
Nonesuch - Warner

Musikerliebhaber & Fans in der ganzen Welt fieberten insbesondere nach den diesjährigen Smile-Konzerten dieser opulenten Aufnahme des lange unvollständigen Albums entgegen - nach 37(!) Jahren in der Wilson´schen Schublade, die wohl vor allem des Meisters eigener, lange kranker, immer wieder geschwächter und stets unergründlicher Kopf war. Innerhalb dieses seines Konzeptalbums, mit Texter Van Dyke Parks als amerikanische Antwort auf die britischen Äquivalente der 60 konzipiert, wurden Fragmente zu Klassikern ("Good Vibrations", "Heroes And Villains" ) während anderes unvollendet und unveröffentlicht blieb. Ohne traditionelle Anordnung von Strophe & Refrain thematisiert das nun vorliegende Album über drei Teile Landnahme, Familienleben sowie Jugend(erleben), gänzlich mit den stimmlich zumindest meist nah an die Beach Boys reichenden Wondermints neu aufgenommen. Nun können die wenigen Bootleg-Kenner neu & weiter vergleichen, spekulieren & debattieren...
 brianwilson.jpg (4911 Byte)
listen & order
 
Arto Lindsay - Salt
Firma / Righteous Babe Records

Der in Brasilien aufgewachsene Amerikaner Arto Lindsay mit seinem noch recht neuen Album bei Ani DiFrancos New Yorker Independent-Label "Righteous Babe". Bereits im ersten Track wechselt er über einem soliden Backbeat immer wieder zwischen Englisch und brasil-portugiesisch hin & her. Seine sanfte, relativ hohe und dennoch wandelbare Bossanova-Stimme führt souverän durch verschiedene Rhythmen und elektronisch verfeinerte Arrangements - sehr spannende Platte, die man mehrmals hören möchte. Empfehlung !
 artolindsay.jpg (5441 Byte)
listen & order
 
Hans Nieswandt - The True Sound Center
Ware / Ladomat / Mute

Hans Nieswandt - muß man den hier noch einführen ? Sein verlegter DJ-Bericht »Plusminus 8« sei an dieser Stelle denen empfholen, die ihn noch nicht kennen. Der auflegende Autor, Musikjournalist, Weltreisender und Kulturbotschafter hat seine vielfältigen Eindrücke jüngst in sein zweites Solo-Album fließen lassen - House & Disko, 2raumwohnung-artiger pop auf deutsch, YMO-Synthies spielen Italo-Schlagerschleifen, eigentlich ja eine ziemlich gute verspätete Platte mit 2-3 richtigen Hits für eine ganz andere Jahreszeit : Dr. Sommer, wann kommst Du wieder ? Die Woche Release-Party in Berlin (leider nur) - wer kann, nix wie hin !
 hansnieswandt.jpg (7286 Byte)
listen & order
 
Utada - Exodus
Island US / UMIS

Crossover-Angriff der Marketing-Mannschaft des japanischen Millionen-Stars Hikaru Utada aka Hikki auf die USA (hier zunächst nur als Importtitel). Man könnte dies angesichts solcher immer-mal-wieder-Versuche aus Tokyo(insbesondere when Sony owned CBS..) die stylishe Kindfrau schnell abtun, würde Sie Ihre Songs nicht selber schreiben und arrangieren. Daher ergibt sich trotz noch nicht 100%igem Gesang (stimmlich zwischen Madonna, Sophie B.Hawkins & Tori Amos) und Guest Appearances von Jon Theodore/Mars Volta oder Producer Timbaland eben kein konfektioniertes R&B-Album nach US-Zuschnitt sondern ein mitr seinen vielfältigen (auch asia-)Einflüssen eigen(artig)es, hörenswertes Pop-Album.
 utada.jpg (6892 Byte)
listen & order
 
The Bluefoot Project - Brave
Chocolate Fireguard Music / SiB

Klaro : Nach einigem Aufsehen für den letztjährigen Release in England wird das Debütalbum des Bluefoot Project auch hierzulande veröffentlicht - Souliger Gesang (vor allem von Rachel Modest), Trip-Hop oder auch mal schnellere Beats und Funk-Reste : Assoziationen zu 4Hero, den früheren Massive Attack oder auch Morcheeba oder den heutigen Two Banks of Four werden geweckt. Eigentlich mitunter eine etwas angejahrte Mischung - aber es kommt ja alles wieder wenn es noch nicht (kurz) weg war und ist in Deutschland teilweise erfolgreicher als auf der Insel...lets see.
 theblueforest.jpg (6433 Byte)
listen & order
 
DJ Shir Khan - Copyright Candies
kompakt / exploited

2 mit "geistigem Diebstahl" (bei den Richtigen) prallvolle Bootleg-Cds des Berliner DJs Shir Khan als überzeugtes in-your-face-Statement gegen im mp3-Zeitalter überholte Copyright-Dinosaurier-Richtlinien und -Rezepte und als Plädoyer für sein Steckenpferd : Bastard Pop. So gesehenklärt sich die zunächst verwirrenden Unterschrift : Smells Like 100 Jahre Gema, unter dem Nirvana/Bohlen-Cover... Aber ist die - per Vinyl-Djing & Laptop-Mp3-Mixing der hier versammelten besten Tracks der letzten Saisons größtenteils enorm abgehende! - Rezeptur
(á la: man kombiniere abgegriffenen Pop/Rock-Song mit aktuellem R&B-Vocaltrack plus ggf Electro-Soundgimmicks) angesichts mittlerweile ähnlicherProduktionstechniken bei Mainstream Pop- (Alcazar) oder Rap-Producern (Neptunes etc) noch subversiv und taugt neben Partyspaß auch zur Provokation ? Zumindest wohl der der Lobbies - Auch wenn innerhalb der komplizierten Thematik der Weisheit letzter Schluß in Sachen geistiges Eigentum weder von Behörden/Industrie, noch von kommerziellen oder nur verspielten Piraten, geschweige denn den Konsumenten selber gefunden wurde - dies Paket sei zwischenzeitlich als unterhaltsamer Denkanstoss gern genommen. Soll man nun hoffen, daß sich die Bastardler auch abseits des Mainstream weniger ausgetretener & coolerer KIänge (als da-da-da) zu bedienen, um spannende neue Musik zu schaffen oder geht es dann den Falschen an den Kragen? To be continued...
 djshirkhan.jpg (11398 Byte)
listen & order
 
catalog:  
 
Various Artists - Dirty Laundry -
The SOUL of BLACK Country
Trikont / Indigo

Sind Country- & Soul-Musik nicht so gegensätzlich wie weiss & schwarz ? Die diesmal besonders exquisit ausgefalleneVerpackung der neuen, bei Trikont von Jonathan Fischer herausgegebenen CD beantwortet diese initiale Frage bereits abschlägig - und befasst man sich genauer mitTracklist & den (zweisprachigen) minutiösen Liner Notesdes Münchner Autoren zu jedem einzelnen Interpreten, werden die gemeinsamen Nenner und die gegenseitige Befruchtung beider Americana-Grundzutaten noch deutlicher. Hier wird im Gegensatz zur musikalisch nicht weit entferntenCD-Serie "Country Got Soul" des Londoner Casual Labels in umgekehrter Richtung der Ausgangspunkt Black Music gewählt. Wenn Solomon Burkes Erzählung, seine Band wäre einst für ihre Musik vom Ku-Klux-Klan (allerdings inUnwissenheit seiner wahren Hautfarbe) gebucht worden, stimmt, wäre dies wohl ein überzeugender Gegenbeweis für jeden Rest von (musikalischem) Schubladendenken (und Schlimmerem). 24 originelle, soulful Countrytracks (durchaus bekannter) Soul-Künstler, deren Aufzählung hier den Rahmen sprengen würde, untermauern den bereichernden Ansatz dieser Compilation. In diesem Zusammenhang seien neben den bereits auf dieser Seite vorgestellten Black-Panther-Cdsauch ausdrücklich Jonathan Fischers frühere (Vor-)Arbeiten , beide Trikont, empfohlen.
Sanctified Soul & House Preaching in Rhythm & Funk
 dirtylaundry.jpg (5514 Byte)
listen & order
sanctifiedsoul.jpg (5941 Byte)
listen & order
preaching.jpg (6734 Byte)
listen & order
 
 
Various Artists - Movements
Perfect.Toy Records / Groove Attack

Wie der Untertitel schon verspricht, sind hier 14 rare Funk-Perlen versammelt, nach denen sich Fans sonst denWolf suchen. Der Münchner DJ Tobias Kirmayer, dessen jüngst ins Leben gerufenes `Tramp Records´-Label vergriffene 7-inch Singles wiederveröffentlicht, hat sich den nicht abgedroschenen, weil seltenen und deshalb bei Plattenlegern (und zunehmend Publikum) begehrten Funk Tunes & RareGrooves verschrieben und hier mit Tracks von meistaußerhalb Sammlerkreisen unbekannter Acts wie DocOliver (mit dem programmatischen (s.u.) ´Soul Popcorn´), Wayne Carter oder B.B. Brown ( but two female vocal tracks included as well) sein erstes Compilation-Albumzusammengestellt. Vom Label von Oktober auf Mitte Januar im offiziellen Release verschoben, wird `Movements´ aber bereits auf Kirmayers hier ausdrücklich empfohlenen Events mit dem "Raw Soul Rescue Team", wie dem `Soul Popcorn´ an jedem ersten Freitag im Monat in der Münchner Monofaktur, erhältlich sein.
 movements.jpg (12386 Byte)
listen & order
 
Snow 2 - The Get Easy! Christmas Collection Vol. II
Various Artists - Star Bugs / Universal Jazz

Alle Jahre wieder : If you only buy one (christmas music)cd for x-mas, make it this one...wieder 24 gems : Tracklist & Verpackung der Kopplung von Jastfelder & Kassel sprechen erneut für sich.
 snow2.jpg (5549 Byte)
listen & order
 
Leonard Nimoy & William Shatner
Spaced Out - The Very Best of...
BMCA / Universal

Im wesentlichen aus "Leonard Nimoy presents Mr.Spock's Music from Outer Space" (66) und William Shatners Debut "The Transformed Man" (68) (die beide auch in den Neunzigern bereits von Varese Sarabande auf CD wiederveröffentlicht wurden) zusammengestellte Highlights-Kopplung. Während Shatner seine Shakespeare-Bühnenerfahrung austoben konnte, dann aber bis in dieses Jahr musikalisch Ruhe gab, als er erneut -mit 73- ein weiteres Solo-Album unter illustrer Mithilfe aufnahm (dessen Besprechung an dieser Stelle nur an der absonderlichen deutschen Lable-Promotion scheiterte)veröffentlichte Nimoy seither diverse Alben, incl. interessanter Sprechplatten, unterschieldicher Güteklasse. Kurios-Kultiges ist zuhauf versammelt : Ob sich Nimoy als sein Alter Ego Spock "Highly Illogical" gibt, mit der "Ballad of Bilbo Baggins"Tolkien auf den Hobbit-Pelz rückt oder Shatner "It Was A Very Good Year" resümmiert. Für Trekkies und Freunde singender Schauspieler ein Pflichtobjekt.
 leonardnimoy.jpg (7222 Byte)
listen & order
 
The Clash - London Calling -
25th Anniversary Edition
Columbia / Sony

"London Calling" - eines der wichtigsten Alben der späten Siebziger, stilprägend & einflussreich durch die 80er bis heute, öffnete und divesifizierte die einfache musikalische Energie des Punk in Genrerichtungen wie Rock 'n' Roll, Jazz, Reggae, Pop. Diese 2 CD + DVD-Edition lohnt den Einkauf nicht nur wegen der opulenten Aufmachung, da die veritable Hitsammlung neben einer Doku, Promovideos und weiterem Die-hard-Fanmaterial zu den Aufnahmesessions auch von den sog. "Vanilla Tapes" ergänzt wird : zum Teil begeisternde Demo-Versionen des Albummaterials, die in Ihrer rauhen Energie und Abweichungen von den Endversionen Fans den Atem stocken lassen - bei den zusätzlichen unveröffentlichten (5) Songs fragt man sich häufiger, wie diese Tracks unproduziert bleiben konnten. Nur schade, daß die Versionen der damaligen London-Calling-B-Seite, Armagideon Time, nicht ebenfalls auf der Sammlung untergekommen sind.
 theclash.jpg (5348 Byte)
listen & order

 
The Residents - Commercial Album
Cryptic / Mute / EMI

Das simple-schräge Art-Konzept der Residents in der Verbindung einfacher, oft dilettantisch anmutender Tonfolgen mit den einprägsamen (Eyeball-)Optiken Ihrer Auftritte und Plattencover ist seit langem ein faszinosum abseits des Mainstream. Das jetzt rereleaste "Commercial Album" der Künstler von 1980 bot (in Anspielung auf die Top 40) 40 einminütige Vers/Refrain-Pop-Rudimente, von denen damals bereits vier experimentell verfilmt wurden. Bei der Wiederveröffentlichung ist man daher konsequenterweise flankiert von einer nun alle 40 Tracks als von verschiedenen Künstlern (incl der Residents selber) bebilderte Clips enthaltenen DVD (stills daraus im Booklet der CD) vorgegangen. Runde Sache.
 theresidents.jpg (7822 Byte)
listen & order
theresidentsntsc.jpg (7212 Byte)
listen & order
 
electronica:  
 
Various Artists - Music Is the Best 01.
Couch Records

Das Wiener Couch-Label mit den Aushängeschildern Dzihan & Kamien hat sich erklärtermassen der "assimilative search of quality within the medium of music" verschrieben - mit dieser - offenbar ersten offiziellen ? - Label Compilation, die Appetitauf mehr Stoff von der Couch macht, war diese Suche schonmal erfolgreich - neben und im Gefolge der beiden Musiker, Remixer, Produzenten und DJ´s mit zahlreichen Querverbindungen in der internationalen Szene finden sich Entdeckungen wie den vielseitigen Ex-Redakteur Cay Taylan (woher war das Sample nochmal?), das lustig-percussive Chinois-Gelächter von De-Vibroluxe oder ein von der seit "Nordrand" bekannteren hübschen Schauspielerin & Musikerin Edita Malovic geschriebenes Stück.
 is the best.jpg (10287 Byte)
listen & order
 
Rosalia de Souza - Garota Diferente
Schema / Soulfood

Nach dem von Nicola Conte produzierten "Garota Moderna" präsentiert das Schema-Zugpferd nun eine Cd mit 11 Remixes des Original-Albums der brasilianischen Sängerin. Die Bandbreite reicht dabei vom Nu-Jazz-Bossa des Five Corners Quintet & Povo oder von Zero dB, Bossa `n Samba von Gerardo Frisina, bia zu sanft eingeleiteten Breakbeats von Stateless und den House-Anleihen von Raw Deal. Auch die Labelkollegen von The Dining Rooms steuern zum Ende einen sachten "Nu-Folk-Mix" bei - nett als Ergänzung. By the way : hübsche Gestaltung der parallel veröffentlichten Vinyl-Maxis.
 rosaliadesouza.jpg (3757 Byte)
listen & order
 
Double Beat - International Funk Music
Big Sur / Ishtar / Soulfood

Dies zielt bereits ab dem mit Ju-Ju-Gitarre versehenenOpener auf den Tanzfloor, in der Folge der 11 Tracks kaum nachlassend. Double Beat ist ein Project von Stefano Ghittoni, seines Zeichens Mitglieder der The Dining Rooms aus dem Schema-Umfeld und dem jungen Prodzenten Marco Rigamonti. Wie der Titel schon sagt : funk is the key. Neben diversen in die Beine gehenden, sparsam instrumentierten Spielarten ist die Platte über drei nette "Micro"-Interludes strukturiert, geboten werden einWar-Chant, verschleppter Blues oder eben "Microafro" - check it out.
 doublebeat.jpg (11330 Byte)
listen & order
 
Minus 8 - Eclectica
Stereo Deluxe / Soulfood

Da isses wieder, das derzeit alleserschlagende Wort - wenn vielseitig oder -fältig zu wenig sophisticated klingt, take e - sure hit. Robert Jan Meyer aka Minus 8, hat schon Filmmusikerfahrung (erinnert sich noch jemand an "Victor Vogel"?), war früher bei Compost gesignt und hat seinensatten, melodiösen, manchmal etwas keimfreien NuJazz auch zum neuen Label mitgenommen. Mehr Funk, Disco, Soul bis zu Ragga- und Hip Hop-(Vocal)-Einflüssen werden aber nun vermerkt und Landsmann & Jazz-Vibraphonist Kurt Weil gibt ein Gastspiel auf dem vorletzten Track des Albums. Abwechslungsreiche und interessante Platte.
 minus8.jpg (5124 Byte)
listen & order

 
Alex Attias pres. Mustang - Back Home
Compost / Soulfood

Der Ubiquity-Schweizer, der kürzlich auf ARTE erste Filmmusikerfahrungen sammelte und als "Beatless" oder mit seinem Le Foto Proibite Remix von den Morricone Remixes noch in bester Erinnerung ist, begibt sich mit seinem "Mustang"-Projekt gänzlich unter die Compost-Fittiche. Auch hier hat er erklärtermaßen über die Instrumentierung eine " film-esque, cinematic feel" zu schaffen I have tried to put all my musical influences on this album but mixed up in a sort of film soundtrack concept. As if this music was made for a film and also for dancing or listening pleasure. One can definitely make out Latin, Jazz, film music, Blues, Soul, deep Techno, Classical music, and Funk on it." - Track 4 zur Veranschaulichung...or the whole album - einiges ist vertrackt und braucht mehr als ein Hören - but it´s worth it !
 alexattias.jpg (6311 Byte)
listen & order
 
Martini Moods Vol.3
Royal Ear Force / Stereo Deluxe / Soulfood

Hinter dem leicht drögen Werbecover verbirgt sich wieder eine feine Compilation (die beste der Serie bisher) von BerndRösler aka Kinski, der die Möglichkeit genutzt hat, innerhalb des etablierten Rahmens 3 bisher unveröffentlichte Acts zu platzieren : James Beige, Ganesh, Mawglee. Martini-Käufer, ihr ward bei Ihren Anfängen dabei! Ein zusätzlicher Coup innerhalb der langfristigen Kooperation nun, daß ein großer früherer Compilation-Hit für Stereo de Luxe, das einprägsame `Nights Over Manaus` der Nürnberger Boozoo Bajou nun auch die aktuelle `Martini Bianco´-"Wishes" TV-Kampagne untermalt, in dem George Clooney tatsache ne Abfuhr erlebt.
 martinimoods.jpg (11656 Byte)
listen & order
 
Various Artists - Depeche Mode Remixes 81..04
Mute / EMI

Schon früh in den Achtzigern haben Depeche Mode konsequent Maxis und Alternativ-Releases für Remixe genutzt. Ein runder gelungener Überblick ihrer Remix-Historie fehlte bisher noch - jetzt gibt es o.a. Compilation und im Zuge der 80er-Begeisterung auch in den Clubs dürften die unterschiedlichsten Leute drauf ausflippen, alte und neue Fans der Band, aber auch im Nachtleben zufällig damit (erstmalig) Konfrontierte und nicht zuletzt das Gefolge so unterschiedlicher Handanleger wie Air, Underworld, DJ Shadow, Kruder & Dorfmeister oder Adrian Sherwood. Erstaunlich wie frisch sich beispielsweise auch der bandeigene 8-minütige 83er Mix von "Get The Balance Right" in diesem Kontext anhört - und das 90er Revival solcher Größen wie The Beloved (siehe Jon Marsh...) kommt eh noch...Für ganz Unersättliche (noch) auch als limitiertes Triple-CD-Set erhältlich.
 depechemoderemix.jpg (5879 Byte)
listen & order
 
Trüby Trio - Retreated
Compost / Groove Attack

Statt die bisherigen Remixe von Trüby-Tunes auf CD auszuwerten, bekommt deren Brazil&Latin-"Elevator Music" nun ein frisches dickes Remix-Album hinterhergestellt - Acts wie Whignomy Bros aus Jena (fetter Einsteiger), Gucciman, Louie Vega (von Masters at Work) und Marcia Montez, oder Kraftwerk-Latinisierer Senor Coconut sind mit unterschiedlichen Tanz-Brettern dabei - alles erstmalig auf CD. Und auf der zweiten (Bonus-)Platte, legt Rainer Trüby selbst noch einmal Hand an. Amtlich.
 truebytrio.jpg (3539 Byte)
listen & order

 
Various Artists - Panorama
Perfect.Toy Records / Groove Attack

EU Erweiterung, und zwar Richtung Ostblock - musikalisches Thema von Wiens Sohn und Eastern-Europe-Fachmann Tom Wieland (Les Gammas) mit seiner inzwischen über Samurai fm international geairten Radioshow "TransEuropaExpress" - und wo anders könnte der Elektronica-Train nach Osten abfahren? Fast alle Tracks hier sind bisher unveröffentlicht! Die bereits (u.a. von den Morricone Remixes) bekannteren Eddy & Dus steuern einen Sun Ra-Remix bei - ansonsten gibt´s hier jede Menge zu entdecken : Poland-Czech. Rep.-Slovenia, Croatia, Hungaria, Romania, Serbia, Russia -Nu Europa Phusion - Learn more about these countrie´s artists, das Digipack ist voll von Tom Wielands Linernotes.
 panorama.jpg (3141 Byte)
listen & order
 
General Electrics - Cliquety Kliqk
Compost / Groove Attack

Eigen-fantasievoller Klangkosmos, hin & wieder an Air erinnernd, bis es dann schräger & rhythmischer wird - und richtig, es sind Franzosen am poppigen Werk, Herve Salters hat dieses Album mit einigen guest vocalists in (verschiedenen) eigenen Computerbehausungen produziert - nicht schlecht! Track 4 ist dabei mit seine modisch-krachenden white noise-beats nervig geraten, das Stilmittel der Über-steuerung wird noch öfter, glücklicherweise aber subtiler eingesetzt. Das kompakte Album wächst mit mehrmaligem Hören. klickety-klick...oder eben - selten - nicht.
 generalelectrics.jpg (7972 Byte)
listen & order
 
Subotnik - In Stereo
Allscore Media / Indigo

Subotnik der; -[s],-s: (früher) in der DDR in einem besonderen Einsatz freiwillig u. unentgeltlich ausgeführte Arbeit - das hat schonmal eindeutig unsere Sympathien und hört sich dann auch noch erfreulich an : Um die Richtung vorzugeben, spricht man hier labelseitig schon mal von den Enkeln von Kruder & Dorfmeister, soweit entfernt ist man ja auch rein geographisch gar nicht von Wien. Lounge-electronics der angenehmeren Art, aber eben mit real instruments ergänzt und offensichtlich freudig und mit einer gewissen Frische exerziert. Möge diese freiwillige Arbeit hohe Beträg ein die allscore-Verlagskasse spülen ! Am 17.12. in Stuttgart Releaseparty - check it out : http://www.subotnik-music.com/frameset.htm
 subotnik.jpg (6284 Byte)
listen & order
 
world music:  
 
Bebel Gilberto - Bebel Gilberto
Ziriguiboom / Crammed / V2

New Bossa-Darling Bebel G., Tochter von Bossa-Nova-König Joao Gilberto und der brasilianischen Sängerin Miucha wickeltja bekanntlich alle um den Finger. Wie sollte es mit ihrem zweiten Album, das von Marius de Vries (Björk, Madonna, Annie Lennox) produziert wurde anders sein. Nur falls diese hier erst spät eingetrudelte Platte oder die Deutschlandkonzerte des Herbstes auch noch am einen oder andren Leser vorbeigegangen sind, an dieser Stelle quasi als gar nicht groß weiter kommentierter Nachtrag vorm Fest: Hoher Gebrauchswert...Simplesmente.
 bebelgilberto.jpg (5183 Byte)
listen & order
 
Peppe Barra - Guerra
Right Tempo / Soulfood

Oper, Alte Musik, Volksmusik, Schlager, Folk, World Music – in Neapel gehen diese Stile immer wieder aufs Neue Verbindungen ein - Peppe Barra, Sänger, Schauspieler (u.a. in Benignis misslungenem "Pinocchio") und Dirigent, ist das musikalische Aushängeschild der Stadt, "La Voce di Napoli" und Berichten zufolge eine wirklich alle mitreissende Rampensau - Sein aktuelles mediterran-vielseitiges Album "Guerra", mal ruhig und öfter temperamentvoll, könnte ihm und der Vielzahl seiner Einflüsse mit entsprechender Livepräsenz & Kampagne auch ein deutsches Publikum erschliessen.
 peppebarra.jpg (7983 Byte)
listen & order
 
!Deladap - Cigani Ruzsa + Angelo
Ecco.chamber / Soulfood

Der Balkan ist ins musikaische Blickfeld geraten, nach einzelnen Electronica-Speerspitzen nun auch auf den vielfältigen Folk-Traditionen der Länder basierte Musiken (s. Trikont-Album Suburban Bucharest, last bravo-update)
!DelaDap? Der Prager Stanislav Vana, die aus Budapest stammende Sängerin Melinda Stoika und der Jazzpianist Tibor Barkoczy, dessen Wurzeln ebenfalls in Budapest liegen. Die weiteren Musiker kommen aus Tschechien, der Slovakai und
Ungarn. Überlieferte osteuropäische Klänge, Traditionals, Jazz, Pop und eben eine sanfte Elektrifizierung & Beats : Welcome with me : Nu-Roma. Here to stay. www.deladap.com
 deladaop.jpg (4505 Byte)
listen & order
 
Various Artists - Stranded (in the USA)
Trikont / Indigo

Bei allem Amerika-Bashing wollen wir ja mal alle nicht vergessen, daß die Alte Welt die Neue Welt so gemacht hat, wie sie sich in aller Welt grade benimmt. Und immer noch müssen Green Cards meines Wissens VERLOST werden...Damals wollte sowieso jeder hin : Nur wie gings dann weiter ? Die opulente "Stranded in the USA" getaufte Sammlung von Emigranten-Liedern führt uns "von der Einwanderermusik zum Rock´n Roll" und ist nicht nur eine unterhaltsame Cd, sondern ein weiteres unschätzbares musikhistorisches Trikont-Dokument, das wir im besonderen Autor und (Schellack-)Kompilator Christoph Wagner zu verdanken haben. Auf den verschiedensten Einflüssen und Emotionen, die die unzähligen Emigranten mit ins gelobte Land brachten und die sie in ihren Musiken zum Ausdruck brachten und mit weiteren Klängen anderer Miteinwanderer sowie Ihrer neuen Heimat kreuzten und mischten, bauten die sogenannten originären amerikanischen Musikformen auf, aus den der Americana-Pool im letzten Jahrhundert so reichhaltig schöpfte. Danke Amerika. Aber krieg Dich doch bald wieder ein, ja ?
 stranded.jpg (5486 Byte)
listen & order
 
plaene@world
Verlag Pläne / BMG ARIS

Das Jubiläumsalbum von 'pläne': 40 Jahre - aus diesem Anlass hat Weltmusik-Redakteur und DJ Badre Lammaghi die vorliegende CD zusammengestellt, ein weder chronologisch noch regional geordneter, aber abwechslungsreicher Streifzug durch das internationale Repertoire des Verlages. Das Tracklisting sprengt den Rahmen - Baden Powell, Yupanqui, Theodorakis etc - für solche Namen nicht grade festliche (Grafik-)Ausstattung, sowas soll ja auch immer wichtiger werden,auch für Traditionsfirmen mit gewachsenen Werten.
 plaeneatworld.jpg (7293 Byte)
listen & order
 
jazz :  
 
Florian Poser´s Brazilian Experience -
New Adventures
Acoustic Music / Rough Trade

Der Vibraphonist Florian Poser mit seiner Latin-Jazz-Group BRAZILIAN EXPERIENCE ist auf Tournee ne Schau - hier erwischt man die Truppe auch mal auf CD : Gustavo Bergalli (Trompete), Florian Poser (Vibraphon), Dario Eskenazi (Klavier), Itaiguara Brandão (E-Bass), Portinho (Schlagzeug) Poser gilt als einer der renommiertesten deutschen Vibraphonisten. Für Brazil-Fans und Immer-mal-wieder-Vibraphon-Junkies wie den Rezensenten.
 florianposer.bmp (49840 Byte)
listen & order
 
Cal Tjader - Solar Heat
Vampisoul - Cargo

More Vibes ! Natürlich eigentlich ein Katalogthema - aber das es sich dort saisonbedingt besonders stapelt Tjader beim Jazz, der Latin-Swinger würde sich wohl nicht beschweren. Hier sind zwei Alben zusammengefasst und- weitere Kaufpflicht : die Titel 10-19 sind sämtlichst Bacharach-Kompositionen! (once : Sounds out Bacharach August 68, Skye Records) - that is so cool...
 caltjader.jpg (8490 Byte)
listen & order
 
Matthias Frey - The Time Within / Christmas Chill
ZYX Music

Matthias Freys Piano-Solo-CD THE TIME WITHIN wurde kürzlich mit Bonustracks und einer bisher unveröffentlichten Videosequenz mit der Tänzerin Gabriela Muntenbruch von ZYX wiederveröffentlicht. Der Komponist hat bereits jede Menge TV-Erfahrung, so ist Track 7, "smile" bspweiseTeil der Filmmusik einer Premiere-Doku über Oliver Kahn.. Mit Büdi Siebert, Thomas Kagermann, Gitarrist Michael Lücker und anderen hat Frey auch gerade ein vertretbares Weihnachts-Instrumental-Album eingespielt, das ausdrücklich besser klingt als seine Verpackung aussieht...
http://www.matthias-frey.com/
 
matthiasfrey.jpg (6569 Byte)
listen & order
matthiasfreychrist.jpg (6825 Byte)
listen & order
 
 
classical:  
 
Enrico Caruso - The Digital Comeback
RCA Red Seal - BMG

Diese Doppel-CD mit dem Vienna Radio Symphony Orchestra wurde um Carusos von ORF-Experten aufwendig restaurierte Stimmspuren herum neu aufgenommen. Wohl nichts für die Puristen, für andere ein interessantes Experiment, die Stimme von den stark beschädigten ursprünglichen Orchesterspuren so gut es ging zu isolieren. Und einige Spätgeborene werden Carusos legendären Ruf nun vielleicht eher nachempfinden können.Ausführliche Erläuterungen zum Digital Comeback im Booklet.
 enricocaruso.jpg (5997 Byte)
listen & order
 
Mario Lanza - The Definitve Collection
BMG UK / BMg Classics

Mario Lanza, der wohl populärste Tenor der 50er Jahre, der auch in Holywood Erfolg (zB als Caruso-Darstelller) hatte, aber ein unstetes Leben führte und früh verstarb. In relativ kurzer Zeit spielte er ein breites Repertoire ein - von klassischen Arien bis zu Evergreens. Die hier versammelten Aufnahmen wurden in den 90ern remastered und erfahren nun eine wertvolle Ergänzung : "The definitve Collection" gibt es auch als 2 CD Version: + 1 Bonus CD mit der von CHRISTOPHER LEE englisch gesprochenen Lebensgeschichte : The Mario Lanza Story - ein Genuss, Lee zuzuhören - ausdrückliche Empfehlung für diese Version.
 mariolanza.jpg (4120 Byte)
listen & order
 
Tchaikovsky´s Greatest Hit -
The Ultimate Nutcracker
RCA Red Seal - BMG Classics

Neue Folge der hübschen Ultimate-Serie, diesmal mit Tchaikovskys Nußknacker in einer Suite, der Interpretation des Modern Mandolin Quartet, des First Piano Quartet und als Highlight tatsächlich von DER Incredibly Strange Music Ikone überhaupt : Spike Jones & his City Slickers ! Hören, Vergleichen, Staunen - ein Muß zu Weihnachten...
 tchaikovsky.jpg (12874 Byte)
listen & order
 
Sir Peter Ustinov - Meine Welt der Klassik
RCA Red Seal - BMG

Dreier-CD-Box zu Ehren des kürzlich verstorbenen Universalgenies, neben den beiden zu Anfang des Jahres erst veröffentlichten Einzel-Musik-Cds (Mussorgsky, Beethoven) ist insbesondere Sir Peter Ustinov im Gespräch mit dem Dirigenten Karl Anton Rickenbacher von Interesse, da man hier in den Genuss amüsanter Anekdoten aus der Welt der Musik und des Theaters kommt, und den begnadeten Komödianten und mehrsprachig beredten Zeitzeuge noch einmal für sich hat.
 sirpeterustinov.jpg (8777 Byte)
listen & order
 
John Adams - On The Transmigration of Souls
Nonesuch / Warner

"On The Transmigration Of Souls" ist das mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Requiem für die Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 des amerikanischen Komponisten John Adams. Mit seiner 25-minütigen Komposition hat Adams einen "Raum der Erinnerung" geschaffen unter Benutzung einer Tonspur mit Aufnahmen vom 9/11, die Texte zitieren die Vermisstenanzeigen rund um die Ruinen des World Trade Center und Telefongespräche der Opfer. In Opern wie "Nixon in China" oder "The Death of Klinghoffer" behandelte Adams bereits mehrfach Ereignisse des Zeitgeschehens. Diwe Times : Eine elektronische Tonspur kombiniert die Klänge der Stadt mit der Verlesung zufällig ausgewählter Namen der Opfer - da sind strahlende Orchesterfarben und Chöre von Erwachsenen und Kindern singen Ausschnitte aus den spontanen Botschaften der Nahestehenden. Die Wirkung ist die eines unmittelbar einhüllenden Klangteppichs...
 johnadams.jpg (5791 Byte)
listen & order
 
Various Artists - Musik in Deutschland 1950-2000
RCA Red Seal / BMG Classics -
Vol. 9 Tanztheather / Vol. 8 Konzerte - je 6 Cds

Die Edition Musik in Deutschland 1950-2000 dokumentiert auf 130 CDs die Entwicklung der zeitgenössischen Musik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.Sie umfasst sechs Hauptfelder: Konzertmusik, Elektronische Musik, Musiktheater, Angewandte Musik, Jazz und Populäre Musik. Innerhalb dieser Bereiche ist sie gegliedert inchronologischgeordnete Gattungsspektren einerseits (Serien) und, damit verflochten, in spezifisch konzipierte Themen (Porträts) andererseits. Neben deutschen Komponisten werden auch Komponisten anderer Nationalitäten berücksichtigt, sofern sie ihren Schaffensmittelpunkt in Deutschland hatten oder ihr Werk für die zeitgenössische deutsche Musik besonders gewichtig war. Die Dokumentation wird gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. http://www.musikrat.de/mid/mid.htm
 

musikindeutschland.jpg (7579 Byte)
listen & order
musikindeutschland50.jpg (7109 Byte)
listen & order
 
 
inbetween / audiobook:  
 
Erkan & Stefan - Krass! Kochen! Kolesterinarm!
Humboldt Verlag / Baukau Media

HörKochbuch - Die krassen Kollegen mögen und machen nicht nur Döner, sondern sorgen tatsächlich für den einen oder anderen Lacher - und Kochen dazu geht auch (Gürbissuppe vom Rezensenten geprüft). Zwischen Hölderlin-Lektüre und 12-Tonmusikhören also : kolesterinarm einen aufgekocht...nur das Auffinden der Lieblingsrezepte ist durch die Tracksetzung krass kompliziert...
 erkanustefan.jpg (10161 Byte)
listen & order
 
Fön - Wir haben Zeit
Traumton / Indigo

Steh ja nicht so auf Kleinkunst. Das hat mich dennoch nicht gleich zappen lassen. Gar nicht schlecht. Manchmal gesungen, hauptsächlich gesprochen. Texte an Musik sozusagen. Immer noch nicht nervig.Gibt auch ein Buch von denen : "Mein Leben als Fön" Wir haben Zeit. Sieh mal an. Alle so Jahrgang 71-75? Erst? Tour war schon im November. Kommen aber bestimmt wieder -so gehts bei der Kleinkunst.
www.euerfoen.de
 foen.jpg (4801 Byte)
listen & order
 
HR Giger´s Vampirric - Various Titles
LPL-Records - Lübbe Audio - SPV

Als erstes Beispiel für die bemerkenswerte Arbeit der letzten Jahre bei Lars Peter Luegs LPL-Verlag, der sich mit dem Slogan "Gänsehaut für die Ohren" eine wichtige Nische im Hörbuchmark gesichert hat, sei hier auf die Serie HR Giger´s Vampirric hingewiesen, in der verschrobene Schweizer "Alien"-Schöpfer ausgewählte Vampir-Stories mit einem jeweils von ihm mit knarziger Einleitung versehen, präsentiert.Geschichten wie Maupassants "Horla" oder Stein´s "Vampyr" werden von Top-Sprechern wie Joachim Kerzel, Helmut Krauss, Lutz Riedel, David Nathan und Torsten Michaelis performt. Alle bisher erschienen Titel finden sich auf http://www.lpl-records.de
 


hrgiger1.jpg (12014 Byte)
listen & order
hrgiger2.jpg (11878 Byte)
listen & order
 hrgiger3.jpg (11852 Byte)
listen & order