• BOOKz
  • BOOKz Special 02-15-BEYOND THE WALL

BOOK Special 9-11

* soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook *

 Phillip Lahm - Der Feine Unterschied DVD-Special COMIC-Special 
 Kunstmann  
 

Viel Lärm um relativ wenig. Was in der gewohnt hysterischen Sport-Boulevard-Berichterstattung schon zum Aufreger taugt - bei Trainern, Spielern, Ex-Spielern, Managern, Spielerberatern und allem, was sich da noch so tummelt im Profifußballgeschäft - ist bei näherer Ansicht kaum der Rede wert. Schon der Untertitel von Phillip Lahms Bestseller, "Wie man heute Spitzenfußballer wird" nämlich, ist vollkommen unzutreffend. Denn weder ist "Der Feine Unterschied" eine Anleitung für aufstrebende junge Fußballer, noch birgt irgendetwas, das "Aufzeichner" Christian Seiler für seinen Profilschärfe-Auftraggeber vom rechten..äh linken..hinteren Spielfeldrand aus den inneren Zirkeln der FC Bayern-Millionentruppe oder der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu vermelden weiß, Stoff, der über den Informationswert der Lektüre eines beliebigen Lokalblattes hinausgehen würde. Im Stil eines recht langweiligen Jugendbuchs (Lahm ist immerhin Twen) werden WM, EM, Champios League & Bundesliga, Trainerimpressionen und Verletzungspausen kreuzbrav heruntergeleiert. Nur einmal wird es ansatzweise interessant: im vorletzten Kapitel "Phillip, ich hab mich so in Dich verliebt" werden sowohl der Stress eines Lebens in permanenter Öffentlichkeit als auch die Schwulen(Negierungs)Problematik im deutschen (Männer-)Profifußball angerissen. Und wenn der jetzt schon politisch korrekte und sozial engagierte PL sich in ein paar Jahren noch mehr Profil traut, ist da vielleicht doch noch mehr zu erwarten. www.kunstmann.de
 
 
 
 Svetlan Junakovic - Das große Buch der klassischen Tierportraits 
 Kunstmann
 
 


Der kroatische Maler & Illustrator Svetlan Junakovic legt bei Kunstmann in deutscher Übersetzung nun sein ganz in der reichen, osteuropäischen Kinder- und Jugendbuchtradition stehendes, preisgekröntes Werk voller Renaissance- und Klassikzitate vor - mit ausnahmslos tierischen Charakterköpfen. Ein Vermeer macht den Anfang, das "Schaf mit dem Perlenohrring" prangt auf dem Cover. Dürer, pardon, ein "Löwe im Pelzrock" oder ein aristokratischer Pinguin a la Piero della Francesca folgen neben vielen anderen mehr oder weniger haarig adaptierten Portraits. Eine Spielerei für nicht zu engstirnige Kunst- und Tierliebhaber. Im Anhang finden sich dann noch für die Auflösung gemeinsamer Ratespiele Abbildungen und Daten der Meisterwerke, die Meister Junakovic zu seinen 25 Tierporträts inspiriert haben. Ob mit dem Buch tatsächlich Kindern die Welt der klassischen Malerei nähergebracht werden kann? Der Künstler schweigt und lässt seinen Pinsel sprechen.
 
 
 
 Wolf Jahnke - Los Angeles - Mit Hollywood durch L.A. 
 Schüren  
 

Von "Heat"-Regisseur Michael Mann als "cinematografisch spannendste Stadt überhaupt" ausgemacht, ist Los Angeles weit mehr als nur Hollywood-Speckgürtel. Eine Metropole der Autos, eine Stadt der Widersprüche und der Extreme, eine ausufernde Suburb-Ansammlung ohne rechtes Zentrum, Gosse und Red Carpet, Beach und Ghetto, Wunsch- und Alptraum-Ort zugleich. Spielfilmbilder aus dieser vielfältigen "Stadt der Engel" prägen seit etwa einem Jahrhundert das kollektive Gedächtnis von Millionenen Menschen mehrer Generationen und Kulturkreise weltweit, wobei sich Autor Wolf Jahnke vor allem auf Filme der letzten 30 Jahre konzentriert, anhand derer er mit einer geradezu überbordenden Fülle von Gliederungsansätzen und filmischen Details die Stadt analysiert. "L.A. Confidential" (1997), die Stadtporträts "Short Cuts" (1993) und "L.A. Crash" (2004), "Pulp Fiction" (1994), "The Big Lebowsky" (1998), "Flucht aus L.A." und natürlich die drei "Blade Runner" -Versionen (ab 1982) sind nur einige Beispiele, anhand derer im letzten Teil des Buches auch noch zu einer Vielzahl von Drehschauplätzen wie dem "Mulholland Drive" geführt wird, von dem aus man den besten Blick auf das abendliche Lichtermeer von L.A. (siehe Buch-Cover) hat.
 

 
 
 Bernd Brunner - Mond
 
 Kunstmann 
 

Was wären Erde und Sonne ohne den Mond? So kurz ist die Geschichte der Faszination unseres einen Erdtrabanten gar nicht, die der Berliner Autor Bernd Brunner hier auf gut 300 Seiten ausbreitet. Durchaus interessant illustriert mit einer Vielzahl von Stichen (sowie einigen wenigen Malereien und Filmmaterialien) unternimmt Brunner den Versuch zu schildern, " wie der Mond der Vorstellungskraft Flügel verlieh." (The New York Times) Für ein solch spannendes Vorhaben ist der Stil des Autoren dann über weite Strecken doch etwas trocken geraten. Mit einer Fülle von Material aus verschiedensten Epochen und Kulturen führt Brunner fundiert in Wissenschaft, Mondbeobachtung und -Erkundung, kalendarische, literarische und filmische Annäherungen ein, während die lunar inspirierte Musik bei ihm leider arg zu kurz kommt - fast möchte man eine adhoc-Compilation an Autor & Verleger schicken, um das Werk auf dieser Ebene zu ergänzen. Weniger Audiophile, Astrologen, Astronauten, Mondsüchtige und andere Traumtänzer aber haben ein informatives neues Lesebuch. www.kunstmann.de
 
 
 
 Alex Steinweiss - The Inventor of the Modern Album Cover
 
 Kevin Reagan - Taschen Hardcover  
 


Zu dieser außergewöhnlichen Referenz-Ausgabe für LP-Cover-Fans & Designinteressierte siehe unser ausführlicheres SPECIAL aus dem August.

www.taschen.com
 


 
 

Previous Issue: 6/7 - 2011 © cinesoundz 2011
*soundtrack * crossover * pop * catalog * jazz * electro * world * audiobook * dvd *