• SOUNDz
  • World
  • SPOTLIGHT WORLD 11-2019 - SAIGON SOUL REVIVAL

SPOTLIGHT WORLD RETRO - You Can´t Wine

 you can´t wine / music alone shall live

Various Artists - Doctor Bird / Rough Trade

world 12 19 retro Reg You Cant Wine Music Alone slide

Sehr detaillierte neue Liner Notes von Tony Rounce zu vielen der insgesamt 57(!) hier auf 2 Cds versammelten Tracks - zu den effektvoll mit Licht & Schatten spielenden Cover-Aufnahmen der beiden Trojan-Compilations von 1970/1971 erfährt der Leser hier jedoch leider nichts.

TIPP
 

Mit der Wiederveröffentlichung zweier seltener Frühsiebziger-Compilations würdigt das mittlerweile führende britische Reggae-Reissue-Label Doctor Bird das Werk des unabhängigen jamaikanischen Produzenten & Musikers Rupie Edwards. Auf You Can´t Wine und Music Alone Shall Live sind zusätzlich zu den jeweils 12 Original-Tracks einmal 17 und einmal 16 Bonus-Nummern von Pama-Sub-Labels wie Crab, Punch oder Success enthalten, kompiliert von Laurence Cane-Honeysett. Edwards arbeitete dabei mit Genre-Größen wie Bob Andy, John Holt oder Gregory Isaacs, vor allem aber mit seinem eigenen All Stars-Studio-Ensemble, dem u.a. Winston Wright, Hugh Malcolm oder Jackie Jackson angehörten, später auch Ranny `Bop´ Williams oder die späteren Wailers Carlton & Family Man Barrett. Die zweite Zusammenstellung wurde im UK zuzeiten nicht einmal offiziell veröffentlicht und kursierte nur als Vorab-Version in kleiner Stückzahl. Nice digging, folks!

www.cherryred.co.uk 

 

world 08 19 Alefa Madagascar

TIPP

Aller guten Dinge sind drei. Nach Soul Sok Sega und Oté Maloya beschäftigt man sich bei Strut erneut - für Alefa Madagascar - mit Tropical tunes aus dem Indischen Ozean. Das auf die Region spezialisierte Kompilatoren-Team, DJ La Basse Tropicale und Percy Yip Tong aka DJ Koool Kreyol aus Mauritius, konzentriert sich diesmal auf den lokalen Uptempo-Tanzstil Salegy, der hier zusammen mit Soukus und Soul aus den Jahren 1974 bis 1984 präsentiert wird. Künstler wie Roger Georges, Los Matadores oder Jean Kely et Basths sind mit munteren, repräsentativen Titeln wie Mama oder Andeha Hanrato vertreten, die in ihrer Heimat teils beachtliche Hits waren, außerhalb der fernen Gestade aber jetzt erst entdeckt werden. An einige der hier versammelten Tracks hatte Liner Notes-Autor Charles Maurin Poty noch höchstselbst Hand angelegt.

www.strut-records.com/alefa-madagascar * Hörprobe * Auch als Doppel-Vinyl.

© Cinesoundz 2019